Gerüche von Speisen und Räucherstäbchen - Leibliche Mutter hofft von ihren, ihr unterschlagenen Kindern, gefunden zu werden

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gerüche von Speisen und Räucherstäbchen

Gerüche

Vielleicht könnt Ihr Euch an den Geruch von Räucherstäbchen, Orangenschalen, und blühenden Pflanzen in einem Gewächshaus erinnern ?

Hier gebe ich eventuelle Suchworte an, die meine mir unterschlagenen Kinder im Internet bei der eventuellen Suche nach mir, Ihrer leiblichen Mutter, in eine Suchmaschine eingeben könnten, damit wir zueinander finden können:    

Personensuche, leibliche Mutter, leiblicher Vater, leibliche Eltern, biologische Mutter, biologischer Vater, biologische Eltern, Kindesentzug, Kindesentführung, Verschleppung, unrechtmäßige Adoption, Adoptivkind, Adoptivkinder, Adoptivtochter, Adoptivsohn, Adoptierte, Zwangsadoption, adoptiert, adoptiertes Kind, leibliches Kind, leiblicher Sohn, leibliche Tochter, biologischer Sohn, biologische Tochter, Verwandtschaft, DNA-Test, DNS-Test, DNA-Analyse, DNS-Analyse, Pflegekind, Pflegschaft, Heimkind, Kinderheim, Heim für Kinder, Wochenkrippe, Internat, Internats-Schule, Ahnenforschung, Stammbaum, Unterschlagung, angenommenes Kind, Entbindung, Entbindungskrankenhaus, Geburt, Geburtsurkunde, Beurkundung der Geburt, Geburtenanzeige, Geburtenbuch, Abstammungsbuch, Abstammungsurkunde, Auszug aus dem Geburtenbuch, Geburtenregisterauszug, Beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenbuch, Europäische Geburtsurkunde, Geburtsurkunde für Deutschland, Deutsche Geburtsurkunde, Deutsches Standesamt, Standesamt für im Ausland geborene Deutsche, gestohlene Identität, Menschenhandel, Staatsangehörigkeit, Staatsbürgerschaft, Anmeldung der Geburt, Standesämter in Berlin, Warschau, Antananarivo, Maputo, Polnisch, Portugiesisch, Französisch, Familienbuch, Reisen nach Mosambik, Reisen nach Madagaskar, Reisen nach Polen, Reisen nach Frankreich, Reisen nach Afrika, 1981, 1982, 1983, 1984, 1985, 1986, 1987, 1988.1989, Fremdsprachen-Kurse, Gewächshaus, Keller, große dicke Glasscheibe im Badezimmer des Kellers an der Wand vor dem Fenster, Veranda, immer verschlossene Türen, immer verschlossene Fenster, der Freiheit beraubt, Freiheitsberaubung, eingeschlossen, zugeschlossen, eingesperrt, immer alles zu, raus wollen, fliehen wollen, Zeichen geben, rufen, keiner hört, klopfen, Leute fotografieren, keiner tut was, Rettung, Hilfe, Hilferufe, keiner hört etwas, keiner sieht etwas, unterlassene Hilfeleistung


Ich hoffe sehr, dass Ihr ein normales Leben führen könnt, gesund und glücklich seid. Denn mir ist bekannt, dass es Menschen gibt, die ihrer Freiheit beraubt werden und kein selbst bestimmtes Leben führen können. Mehrmals hatte ich darauf „hingewiesen“, was nichts gebracht hatte.

Hoffentlich geht es Euch gut ! ! !


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü