Post - Einschreibenbriefe - Leibliche Mutter hofft von ihren, ihr unterschlagenen Kindern, gefunden zu werden

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Post - Einschreibenbriefe

Ende der 90iger Jahre bekam ich zwei Mal von einer mir unbekannten Person Post, wo ich die Annahme verweigert hatte, da ich diese Person nicht kannte. Vielleicht war es Post von einem meiner Kinder, von welchem ich derzeit noch nichts wusste. Wenn es so gewesen sein sollte, dann täte es mir sehr leid, diese Post nicht angenommen zu haben. Damals wohnte ich noch in der Otisstr. 78, 13403 Berlin und hieß noch Daber-Wojciechowski. Das war noch vor der Sanierung meines Wohngebietes. Jetzt wohne ich in der Otisstr. 52, 13403 Berlin.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü